IIoT-Projects

Digitale Produktion nimmt Fahrt auf

Von Jens Bartels · 2021

Mobilfunkantenne
Der neue Mobilfunkstandard 5G gehört in Verbindung mit dem Edge Computing zu den Hoffnungsträgern in der Industrie für eine effizientere Prozessorientierung. Foto: iStock/sasha85ru

Immer mehr Unternehmen erkennen das Potenzial des „Industrial Internet of Things“. Mit IIoT-Lösungen können Unternehmen riesige Datenmengen mithilfe künstlicher Intelligenz analysieren und wertschöpfend einsetzen. Damit lassen sich kurzfristig Kosten sparen und langfristig bessere Geschäftsentscheidungen treffen.

Initiativen rund um das Thema Industrial Internet of Things (IIoT) sind auch in Zeiten der Pandemie nicht zu bremsen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Marktforschungs- und Beratungsunternehmens von IDC. Danach planen 59 Prozent der rund 250 befragten Unternehmen aus fünf industriellen und industrienahen Branchen in Deutschland für das Jahr 2021 trotz der Unsicherheiten am Markt neue IIoT-Projekte. Fast 40 Prozent der Befragten wollen wegen Covid-19 ihre Investitionen in das IIoT sogar erhöhen. Die Studie macht auch deutlich, wo der Nutzen von IIoT-Projekten für Unternehmen liegt. Sie erhöhen die Fähigkeit, sich an veränderte Rahmenbedingungen anzupassen sowie wertschöpfende Prozesse aufrechtzuerhalten beziehungsweise zu verbessern.

5G beschleunigt Wandel

Insgesamt wird die Bedeutung von IIoT weiter anwachsen. Denn durch die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung von Maschinen, Werkzeugen und Produkten sowie die Kombination verschiedener Technologiebausteine wie IoT-Plattformen, Edge Computing, Automatisierungslösungen und künstlicher Intelligenz (KI) ergeben sich immer mehr Anwendungsmöglichkeiten und Optimierungspotenziale in Bereichen wie etwa der Prozesssteuerung. So bilden unter anderem die Vereinigung der beiden Technologien 5G und Edge Computing für Unternehmen in den nächsten Jahren eine vielversprechende und leistungsstarke Kombination. Mit 5G erhöht sich die Geschwindigkeit um das bis zu Zehnfache gegenüber 4G. Edge Computing beschleunigt die Reaktionszeit, indem es die Datenverarbeitung näher an Geräte und Nutzer bringt. Zusammen bieten die Synergien von 5G und Edge Computing im Bereich der IIoT-Anwendungen eine Reihe von Vorteilen: In Kombination mit 5G reduziert beispielsweise das Edge Computing die Latenz erheblich und ermöglicht die Bereitstellung geschäftskritischer Dienste, die ultra-niedrige Latenz erfordern.

IIoT Projects: neue Chancen durch KI

Auch durch die Kombination von KI-Komponenten mit dem Internet der Dinge versprechen sich Experten eine weitreichende Optimierung von Prozessen. Das Fachwort dazu lautet Artificial Intelligence of Things (AIoT). Wie erste Anwendungsfälle zeigen, lassen sich gerade mit feinen Justierungen einer Industrieproduktion enorme Potenziale heben, um die Qualität der produzierten Güter und den Gesamtertrag zu steigern. Mit AIoT sind laut McKinsey in der Fertigung Effizienzsteigerungen von bis zu 30 Prozent möglich.

Quellen:
IDC (Analyze the Future): Home
McKinsey & Company: Home           
    

Weiterführende Artikel

Array
(
    [micrositeID] => 29
    [micro_portalID] => 25
    [micro_name] => Internet der Dinge
    [micro_image] => 4602
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1467190085
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1567519784
    [micro_cID] => 1033
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)