Industrielles IoT

Treiber der digitalen Produktion

Von Jens Bartels · 2022

Industrial-IoT-Lösungen zählen zu den Schlüsselfaktoren im verarbeitenden Gewerbe. Immer mehr Unternehmen nutzen die großen Potenziale einer smarten, vernetzten, sicheren und effizienten Fertigung. Langfristig ermöglicht der Einsatz dieser modernen Technologien dank einer datenbasierten Analyse treffsichere Geschäftsentscheidungen.

Effiziente Klassifizierungsroboter verteilen und ordnen Pakete.
In der Logistikkette ist die Automatisierung weit vorangeschritten. Foto: iStock / Vanit Janthra

Drei Viertel der Entscheider deutscher Indus­trieunternehmen sehen ihren Markt im Prozess der digitalen Transformation. Die Hälfte der Unternehmen setzt dabei bereits auf den Einsatz von Industrial Internet of Things (IIoT). Und immerhin 65 Prozent der Nicht-Nutzer planen die Einführung, denn Projekte in diesem Bereich zählen für Unternehmen zum wichtigsten Treiber für Transformationsprozesse. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Studie des Marktforschungsinstituts Forsa im Auftrag von Relayr. Insgesamt lässt sich eine sehr positive Haltung gegenüber IIoT-Lösungen erkennen. Mit den heutigen Erfahrungswerten würden 93 Prozent ihre Entscheidung für IIoT wiederholen.

Chancen des Wandels durch industrielles IoT nutzen

Grundsätzlich sollen mit IIOT-Projekten zwei Dinge erreicht werden. Einerseits können Unternehmen mit entsprechenden Initiativen die Fähigkeit verbessern, wertschöpfende Prozesse aufrechtzuerhalten, als auch andererseits die Bereitschaft erhöhen, sich an ändernde Rahmenbedingungen anzupassen. Die Nachfrage nach IIoT-Lösungen wird weiter zunehmen, denn durch die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung von Maschinen, Werkzeugen und Produkten sowie die Kombination verschiedener Technologiebausteine wie IoT-Plattformen, Edge Computing, Automatisierungslösungen und künstlicher Intelligenz (KI) ergeben sich immer mehr Anwendungsmöglichkeiten und Optimierungspotenziale. So bildet etwa im Rahmen der Prozesssteuerung das Zusammenspiel des Technologie-Standards 5G und des Edge Computing einen großen Vorteil: Es ermöglicht die Bereitstellung geschäftskritischer Dienste, die ultra-niedrige Latenz erfordern. Gleichfalls kann IIoT dazu dienen, das bestehende Geschäftsmodell von Unternehmen zu erweitern oder ganz neue Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Unternehmenskultur neu denken

Die Unternehmensberater von McKinsey betonen noch einen weiteren zentralen Faktor bei der Umsetzung von Prozessen im Rahmen des IIoT. Sie stellen immer wieder fest, dass Projekte in diesem Bereich erst dann einen echten Mehrwert für die Geschäftsprozessanpassung und -optimierung bieten, wenn die Verantwortlichen geeignete Rahmenbedingungen für das Anpassen von Prozessen im gesamten Unternehmen schaffen. Nur so lässt sich der Weg einer wirklich breit angelegten, nachhaltigen Wertsteigerung ebnen. Deshalb ist die obere Führungsebene gefordert, darauf hinzuwirken, dass das IIoT keine IT-Initiative, sondern ein bedeutender Teil der Unternehmenskultur wird.

Weiterführende Artikel

Array
(
    [micrositeID] => 29
    [micro_portalID] => 25
    [micro_name] => Internet der Dinge
    [micro_image] => 4602
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1467190085
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1567519784
    [micro_cID] => 1033
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)